Israel, Deutschland und die Nationen

Israel, Deutschland und die Nationen
7,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • FOJ10069
Predigt von Arni Klein Inhalt: Der Schwerpunkt des 2. Seminars “In Weisheit,... mehr
Produktinformationen "Israel, Deutschland und die Nationen"

Predigt von Arni Klein

Inhalt:

Der Schwerpunkt des 2. Seminars “In Weisheit, Verständnis und Erkenntnis wachsen” liegt diesmal auf Gottes Plan für Israel, Deutschland und die Nationen. Mit großer Leidenschaft und auf der Grundlage vieler Schriftstellen beschrreibt Arni das Herz Gottes in Bezug auf sein auserwähltes Volk, das seit 2.500 Jahren immer wieder abgelehnt und verfolgt wird, das für seine besondere Rolle in Gottes Heilsplan auch einen hohen Preis bezahlt und immer wieder bezahlen muss. „Den Juden zuerst“… das gilt zweifellos für Gottes Verheißungen, Segnungen und seine außer-gewöhnlichen Handlungen an diesem Volk, aber eben auch für alle schwierigen Aspekte, die mit der Erwählung verbunden sind. Israel musste stellvertretend für alle Nationen die Bürde des Gesetzes und das Gericht Gottes für dessen Übertretung tragen, damit der Erlöser, der allen Völkern das Heil brachte, geboren werden konnte. Arni macht auch anhand seiner persönlichen Lebensgeschichte ganz deutlich, wie es sich anfühlt, Jude zu sein, und wie es ist, in Israel unter ständiger Spannung und Bedrohung durch Feinde ringsum zu leben.

Jetzt, wo wir uns dem Ende der Zeiten nähern, sehen wir, wie der Feind seine bislang größten Anstrengungen unternimmt und Pläne in Gang setzt, um Israel endgültig zu isolieren, zu diskreditieren und zu vernichten, da er weiß, dass Jesus als König nur dann zurückkommen kann und wird, wenn es eine Generation von Juden in Israel gibt, die rufen: „Gepriesen sei, der da kommt im Namen des Herrn!” (Mt. 23,39). Die deutsche Nation – und speziell die Jugend in Deutschland – hat in Bezug auf Israel wegen der gemeinsamen Vergangenheit eine einzigartige Berufung und Gabe, um Heilung und Versöhnung zu bewirken. Das, was der Feind zu großem Unheil und Schrecken benutzte, den Holocaust, hat Gott in seiner großen Güte und Barmherzigkeit nach nationaler Buße umgewendet.

Der 09. Nov. 1989 ist nach dem 09. Nov. 1938 sozusagen ein in Stein (in die Berliner Mauer) gemeißeltes Zeichen seiner Vergebung. Wir dürfen die Zeit jetzt jedoch nicht verstreichen lassen, sondern müssen unsere Verantwortung wahrnehmen und für Israel in Anbetung und Fürbitte einstehen, damit Gottes Heilspläne zustande kommen. Wenn wir das nicht tun, wird in Deutschland eine neue Generation aufstehen, die gemeinsam mit dem Rest der Welt noch stärker in den Antisemitismus verfällt, und in Israel wird die Chance vertan sein, eine junge Generation zu erreichen, die zum ersten Mal genug Abstand zum Holocaust und genug Offenheit gegenüber „Jeshua“ hat, um sich mit ihm und der Vergangenheit ganz neu und vorurteilsfreier auseinanderzusetzen. Was für eine strategisch wichtige Zeit! Wenn Israel errettet wird, wird das Leben aus den Toten für die ganze Welt bedeuten (Röm. 11,15).

Lasst uns unsere Berufung ergreifen

und ihm und seinem Volk von ganzem Herzen dienen.

Für den König! Lasst uns ihm den Weg bahnen!

Seminar 1-3, Teil 2

Weiterführende Links zu "Israel, Deutschland und die Nationen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Israel, Deutschland und die Nationen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen